Plagt dich mal ein Ungetier, ruf mich an, ich helfe Dir!

​​Speck- und Pelzkäfer  ​Lederfressende Untermieter

​Speckkäfer werden etwa 8 mm lang und haben eine gezackte, hellgraue Binde mit kleinen Punkten auf den Flügeln. Ihre Larven sind schwarzbraun gefärbt, stark behaart und bis zu 1 cm lang. Sie halten sich bevorzugt in Fellen, Pelzen und Lederwaren auf.

​Schädlingsbefall kommt täglich vor

 ​So unterschiedlich die auftretenden Schädlinge sind, so unterschiedlich sind auch die Bekämpfungsmöglichkeiten. Für jedes Schädlingsproblem gibt es mehrere Lösungsansätze. Bevor wir die unliebsamen Besucher vertreiben, prüfen wir stets, wie die Ursache des Befalls nachhaltig und im gegebenen finanziellen Rahmen beseitigt und zukünftig vermieden wird.

Ernährung und Schäden

Speckkäfer und ihre Larven ernähren sich von eiweißhaltigen Substanzen. Dazu zählen viele Lebensmittel, etwa Räucherwaren, Trockenfleisch, Käse oder Nudeln. Auch keratinhaltige Stoffe wie Haare, Leder, Federn und Wolle werden nicht verschmäht. Die Tiere befallen auch pflanzliche, fetthaltige Lebensmittel wie Mandeln oder Schokolade, sind aber auf tierische Zusatzkost angewiesen.​

​In leder- und fellverarbeitenden Betrieben richten Speckkäfer große Schäden an. Sie werden von dort aus jedoch auch in Haushalten eingeschleppt oder dringen aus dem Freiland in Häuser vor.

​Vermeidung und Bekämpfung

Ein Marderbau auf dem Dachboden mit vertrockneten Knochenresten oder verlassene Vogelnester im Dachgiebel sind häufig der Ausgangspunkt für einen Speckkäferbefall. Zur Vorbeugung entfernt man solche Stellen am besten umgehend.

Sollte ein echter Befall vorliegen, der über Einzeltiere hinausgeht, wird zunächst die Ursache des Befalls ermittelt. Dabei achten Fachleute besonders auf Felle, stärkehaltige Lebensmittel und Haustier-Trockennahrung. Befallene Stellen werden dann gründlich gereinigt und Befallsherde punktuell mit speziellen Insektiziden behandelt. Im Lebensmittelbereich muss dies unbedingt ein erfahrener Schädlingsbekämpfer übernehmen.

​Merkblatt: ​​​Speck- und Pelzkäfer

​Lederfressende Untermieter

​Sie haben einen Schädlingsbefall? Zögern Sie nicht

 ​Ist der Schädling erstmal im Haus entdeckt, gibt es nichts mehr was vor Ihm sicher ist. Bei akuten Fällen helfen und reagieren wir flexibel und handeln sofort. 

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.