Plagt dich mal ein Ungetier, ruf mich an, ich helfe Dir!

​​Läuse ​Juckende Begleiter

​Drei Arten Läuse wählen den Menschen als Wirt: Filzlaus, Kleiderlaus und Kopflaus. Enger körperlicher Kontakt fördert die Übertragung, weshalb häufig ganze Familien, Kindergartengruppen und Schulklassen betroffen sind.

​Schädlingsbefall kommt täglich vor

 ​So unterschiedlich die auftretenden Schädlinge sind, so unterschiedlich sind auch die Bekämpfungsmöglichkeiten. Für jedes Schädlingsproblem gibt es mehrere Lösungsansätze. Bevor wir die unliebsamen Besucher vertreiben, prüfen wir stets, wie die Ursache des Befalls nachhaltig und im gegebenen finanziellen Rahmen beseitigt und zukünftig vermieden wird.

​Vorkommen und Schäden

Kopfläuse leben im Haupthaar. Sie sind eher selten geworden. Filzläuse fühlen sich in der Schambehaarung wohl, machen aber auch Abstecher in Bärte und Augenbrauen. Kleiderläuse hingegen befallen den ganzen Körper und werden über Textilien weitergegeben, was Gemeinschaftsgarderoben zu wahren Umschlagplätzen für Läuse macht.

​Läuse ernähren sich von Blut. Die Bisse verursachen Juckreiz und Quaddeln an den Saugstellen. Derzeit sind keine Krankheitsübertragungen durch Läusebisse bekannt, was früher jedoch anders war.

​Vermeidung und Bekämpfung

Eine Vorbeugung ist praktisch unmöglich. Tritt ein Befall auf, sollte das soziale Umfeld rasch informiert werden, da nur eine gruppenübergreifende Behandlung wirkt.

Kleidung und Bettwäsche wird mit mindestens 60 °C im längsten Waschprogramm gereinigt. Sollten die Stoffe diese Prozedur nicht vertragen, können die Textilien auch über drei bis vier Tage tiefgefroren werden. Alternativ ist der luftdichte Verschluss in Plastikbeuteln möglich: Läuse schlüpfen nach acht Tagen und sterben nach weiteren drei Tagen ohne Nahrung.

In Apotheken sind Läusepräparate rezeptfrei erhältlich. Bei der Anwendung sollte die Dosierungsanweisung strikt befolgt werden. Läuselarven werden mit einem, ebenfalls in der Apotheke erhältlichen, Nissenkamm ausgekämmt.

​Merkblatt: ​​​Läuse

​Juckende Begleiter

​Sie haben einen Schädlingsbefall? Zögern Sie nicht

 ​Ist der Schädling erstmal im Haus entdeckt, gibt es nichts mehr was vor Ihm sicher ist. Bei akuten Fällen helfen und reagieren wir flexibel und handeln sofort. 

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.